Beschleunigungsstrecke

Tag 457

Es sind tatsächlich mehr als siebzehn Wochen vergangen. Das sind mehr als drei Monate. Ihr könnt Euch denken, dass in der Zeit extrem viel passiert sein muss. Und, ja, das ist es definitiv. Nicht nur sechs Wochen Sommerferien lagen dazwischen, sondern auch ein wichtiger Schritt zum Glücklichsein:

Ich habe endlich eine Wohnung gefunden 🙂

Es gibt sie also doch. Eine geeignete Wohnung für meine vier Kinder und mich. An dieser Stelle möchte ich Herrn Dr. Gregor Gysi herzlich grüßen und danken, dass er sich bei diversen Wohnungsbaugesellschaften für mich eingesetzt hat. Auch, wenn Ihr Engagement leider nicht zum gewünschten Erfolg beigetragen hat, so bin ich Ihnen, Herr Gysi, sehr verbunden und wünsche Ihnen viel Gesundheit und alles Gute. Meine jetztige Wohnung habe ich jedoch über Immobilienscout24 durch permantente Eigeninitiative gefunden. Ich hatte mich parallel ebenfalls direkt bei großen bekannten Wohnungsbaugesellschaften persönlich vor Ort registrieren lassen mit ausdrücklich schlechten Aussichten auf passende vier Wände.

„Beschleunigungsstrecke“ weiterlesen

Allein gegen die Welt

Tag 334

Hilfe vom Jugendamt gegen Psychopaten-Ex im Haushalt?

Fehlanzeige!

Erfolgreich bei Wohnungssuche mit 4 Kindern nach 1,5 Jahren?

Fehlanzeige!

Gründe: Wohnungsbaugesellschaften vermieten nicht gern an alleinstehende Mütter und schon gar nicht mit 4 Kindern. Der vorverurteilte absehbare Lärm ist für die aktuellen Mieter nicht zumutbar! Außerdem wird Kautionskasse nicht akzeptiert. Was heute zählt ist: BARGELD! Nun, aber auch das Kindergeld und der Kindesunterhalt wird seitens der Vermieter nicht als Einkommen angerechnet. Wieso das denn? Schließlich sind in diesen Geldern Mietanteilsleistungen inkludiert. Zöge ich die Beträge von meinem Einkommen ab, bliebe mir gerade einmal die Hälfte für die inoffizielle 3-Monate-Mieten-Rechnung. Doch mit 1.600 € / 3 Monate stünden mir gerade einmal 533,33 € für eine 4-Raum-Wohnung zur Verfügung!

DAS IST UNREALISTISCH, UNMENSCHLICH UND ASOZIAL ZUGLEICH!!! „Allein gegen die Welt“ weiterlesen

Gottes linker Haken

Tag 269

Ich hab’s so sehr versucht. Ich habe so sehr geliebt. Ich habe so sehr gehofft. Ich habe alles getan nur eine Sache nicht. Ich habe mich nicht verkauft. Ich habe mich nicht brechen lassen. Das ist der Grund, warum ich wieder einmal vertrieben werde und mit mir meine vier Kinder. Die Menschen im 21. Jahrhundert zerstören nach wie vor alle, die sich nicht versklaven lassen: ehrliche Menschen, aufrichtige Menschen, Kämpfer, Rebellen, gütige Menschen, liebende Menschen … alle mit einem eigenen global-sozialen Horizont! Einige sterben an ihren gebrochenen Herzen, andere werden einfach gekillt und deren Täter in verlogene Schleier gehüllt, um die dummen Schafe im Dunkeln zu lassen. Doch es wird immer auch DIE GUTEN geben, egal ob sie einen Heldentod sterben, heimlich ermordet werden oder zu Lebzeiten immer wieder versucht werden niedrig zu halten mit Klischee-Denken, Schubladen-Lagern, HartzIV-Abschiebung, Kinder-Diskriminierung, seelischer Folter in Partnerschaften, gesellschaftlichem Ausschluss wohin man nur sieht. Im Grunde trotze ich dem Leben obwohl seid meiner Geburt Waffen auf mich gerichtet sind. Jeder meiner Schritte wird negativ bewertet. Alles an mir sei irgendwie nicht richtig, nicht von hier, passt nicht ins System. Natürlich nicht, denn ich bin Maria Eva M. ! Und das wird sich niemals ändern! Ich lebe für mein Leben, also auch für das was ich tue, für meine Kinder, für meine Zukunft, für meine Vergangenheit, für alle Feinde, denen ich begegnet bin und noch begegnen werde!

ICH BIN MARIA Eva M. !!!

„Gottes linker Haken“ weiterlesen

Die Erde bebt

Tag 241

Der Start in die Schule hatte es in sich. Ihr erinnert Euch vielleicht noch an mich, oder? Es ist schon eine Weile her, als ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Genauer gesagt war das am 19. Oktober letzten Jahres. Nun es ist eine Menge passiert. Der Kleine geht jetzt in die Kita, ich bin in der Q2, bin wieder Single und mein Ex will die 4 Kinder und mich aus unserer gemeinsamen Wohnung schmeißen, weil er zu bequem ist, sich eine eigene Wohnung trotzt negativem Schufaeintrag zu besorgen. Die Große ist am Wochenende abgehauen, weil sie es nicht mehr aushält, wie ich an diesem Kerl zu Grunde gehe und er immer wieder nichtige Dinge als Aufhänger für riesige Streits aus dem Boden stampft wie Rumpelstilzchen nur in echt. Es gibt kein Buch, was ich zuklappen könnte, weil ich die Geschichte nicht mehr hören und sehen will. Nein, jeden Morgen steh ich mitten drin in diesem grässlichen reellen Märchen. Und es hört nicht auf. Er hört nicht auf. „Die Erde bebt“ weiterlesen

Impf-Entscheidung

Tag 114

Fridas Po ist weiterhin nur mit viel Pflege geschmeidig zu halten. Einen Tag nicht eincremen kann erneute Trockenheit und Rötung hervorrufen. Die neue Kita-Leitung hat sich bei uns für den unbegründeten Verdacht auf Kindeswohlgefährdung entschuldigt. Zwar liegen Protokolle über den „Krankheitsverlauf“ beim Jugendamt vor, jedoch auch die Aufklärung und die Entschuldigung als auch weitere Maßnahmen. Zitronensäure wurde ebenfalls im Reinigungsmittel der Kita gefunden, was ja erst mal auch ein normaler Bestandteil von solchen Mitteln ist. Im Schaumbad von Kneip ebenfalls. Ich halte weiterhin an diesem Zusammenhang fest und beobachte weiter, um weiteren Ursachen auf den Grund zu gehen.

„Impf-Entscheidung“ weiterlesen

Kontaktallergie – Kneipp Bad

Tag 99

Als mein Mann gestern unsere Tochter badete und wieder aus der Wanne kam, war der Po unserer Tochter wieder extrem rot. Vor dem Bad war er ganz normal. Das ist jetzt absolut der Beweis, dass sie unter einer allergischen Reaktion leiden muss. Der Badezusatz war von Kneipp „Freudentaumel“ und riecht eigentlich ganz angenehm. Da ich zum Baden der Kinder meist kein oder maximal einen kleinen Tropfen Kinderbadezusatz nehme, war mir so ein Ausschlag nach dem Baden mit einem herkömmlichen Zusatz nicht bekannt. Wenn ich einen Blick auf die Inhaltsstoff-Liste nehme, verstehe ich erstmal kaum etwas, da sämtliche Stoffe auf Englisch und sehr klein geschrieben stehen:

„Kontaktallergie – Kneipp Bad“ weiterlesen

Pädagogische Schieflage in Kitas

Tag 98

Bald muss der Kleine in die Kita, damit ich wieder ins Kolleg gehen kann, um endlich 2019 ein Abitur absolvieren zu können. Doch was ist da in unserer Kita los? Seine Schwester kommt immer wieder mit einem roten Po aus der Kita nach Hause. In den Sommerferien ging die Rötung mit viel Pflege (Ausprobieren verschiedener Hautcremes), zartem Einklopfen der Creme in die Haut und frischer Luft zum Glück weg. Doch kaum ging sie wieder nach sechs Wochen in die Kita, wurde es erneut schlimmer. Ich sprach die Erzieherin an, die meistens die Nachmittagsschicht hatte, und bat die Sache zu beobachten, um die Ursache herauszubekommen. Ich vermutete, dass das Reinigungsmittel der Toiletten sehr aggressiv auf der Haut reagieren könnte. „Pädagogische Schieflage in Kitas“ weiterlesen

Gysi im Bundestag

Tag 91

Hallo meine Lieben. Ich hoffe, Ihr ward alle gestern fleißig wählen. Laut bundestagswahl-2017.com ist die Wahlbeteiligung in diesem Jahr im Vergleich zur letzten Bundestagswahl (2013) leicht auf 76,5 % gestiegen. DIE LINKE haben zwar nach dem vorläufigen Endergebnis nicht die Mehrheit bekommen, jedoch sind sie stabil mit 9,2 % auf dem fünften Platz noch vor den GRÜNEN mit 8,9 %. In meinem Bezirk Treptow-Köpenick hat Gregor Gysi mit rund 38% (Quelle: dpa) zudem die Wähler überzeugt und kann somit auf ein Direktmandat für den Bundestag hoffen. DIE LINKE verzeichnet aktuell rund 60T Partei-Mitglieder, Tendenz steigend. Damit ist DIE LINKE auf Platz drei der Parteien mit den meisten Partei-Mitgliedern. Auf Platz eins und zwei sind die CDU/CSU und die SPD mit jeweils etwa 435T Partei-Mitgliedern. Da ich mich mit meinem Kita-Projekt nun auch politisch engagieren möchte, denke ich über einen Parteibeitritt nach. Ich habe heute Herrn André Schubert angeschrieben, um einen persönlichen Termin mit Herrn Gysi zu bekommen. Mal sehen, ob es klappt.  „Gysi im Bundestag“ weiterlesen

Kraft durch Gysi

Quelle: https://www.gregorgysi.de/wahlkreis/wahlkreis-84-berlin-treptow-koepenick/
Tag 87

Es ist kaum zu glauben. Herr Gregor Gysi hat tatsächlich auf meine Mail nach nur fünf Tagen geantwortet. Er bestätigte, dass es notwendig sei, sich mehr für die Bildung für Mütter einzusetzen, wie in meinem Falle Sonderregelungen für die Altersbeschränkung beim BAföG, so dass ich auch über sechsunddreißig studieren kann und gefördert werde. Auch mein Vorschlag der Kinderbetreuung in Colleges und Universitäten findet Herr Gysi richtig und wird auch dafür kämpfen und Einsatz zeigen. Er bot mir sogar an, einen Termin in seinem Wahlbüro zu vereinbaren, um persönlich mit ihm reden zu dürfen. Ich bin wirklich schwer beeindruckt, wie dieser Mann noch während des Wahlkampfes Mails beantwortet und das sehr ausführlich und interessiert. „Kraft durch Gysi“ weiterlesen

Vergoldete Stoßstange

Tag 81

Vor drei Monaten feierten wir den achten Geburtstag meines großen Sohnes im Jump House Berlin. Auf dem Rückweg fuhr ich ihn zu seinem Papa nach Hause, denn es war Papa-Sohn-Wochenende. Er wohnt in Berlin-Neukölln. Nachdem ich die beiden abgeladen hatte, fuhr ich also die Sonnenallee lang. Wer Berlin-Neukölln kennt, weiß, dass dieser Bezirk aus chaotischem Straßenverkehr besteht. Autofahrer parken, fahren und bremsen wie sie wollen ohne irgendwelcher Vorwarnungen. In meinem Falle bremste ein BMW abrupt auf der rechten Spur ab und schlug eine leichte Rechtskurve. Super! Ich machte eine Vollbremsung und riss den Lenker sofort nach links. Kein Aufprall zu spüren. „Vergoldete Stoßstange“ weiterlesen